Work Work Work - Lehrertagung

Nachdem ich am Freitagabend bereits eine Präsentation für die Lehrertagung im Max-Mueller-Bhavan zum Thema Erfinderland Deutschland vorbereitet hatte, ging es heute darum, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Goethe-Instituts im Lalit-Hotel bei der Anmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und in den Workshops unterstützend zur Seite zu stehen.

Den Weg zum Lalit Hotel bestritt ich per Taxi, welches ich über die Uber-App bestellt hatte. Dabei ist festzuhalten, dass Uber eine der besten Applikationen ist, die man sich im 21. Jahrhundert zur Fortbewegung von Menschen hat einfallen lassen (abgesehen vielleicht von Pokémon GO). Schnell, günstig und zuverlässig kann man darüber Taxen in New Delhi ordern. Der circa 7 Kilometer lange Weg bis zum Lalit-Hotel hat mich folglich nur 80 Rupien gekostet (etwas mehr als 1€). Weiterhin sind alle Taxen vollklimatisiert, sodass man nicht die Abgase der Stadt mit der schlechtesten Luftqualität der Welt (tatsächlich auch noch deutlich vor Peking) einatmen muss.

Das Ambiente des Lalit-Hotels hat mich nachhaltig beeindruckt. Es gibt aus meiner Sicht kaum bessere Tagungsräumlichkeiten, um gegenüber den Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern in Indien, die Bedeutsamkeit ihrer Arbeit zu unterstreichen.

Der Tagungssamstag verlief überaus erfolgreich. Die Workshops waren sehr abwechslungsreich und boten sowohl theoretische als auch praktische Fortbildungsmöglichkeiten. Neu für mich war hierbei, dass alle Präsentationen mit einem kleinen Wettbewerb/Quiz endeten. Zur Ergebnissicherung scheint dieses Konzept ein überaus praktikables zu sein, welches auch in Deutschland vermehrt zum Einsatz kommen dürfte. Abends konnte ich schließlich beim entspannten Buffet auf dem Rasen vor dem Max-Mueller-Bhavan mit vielen Lehrern ins Gespräch kommen und so neue Kontakte knüpfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0