Pakistanische Hochzeit

Pakistanische Hochzeiten sind große Feste. Es werden riesen Säle gmietetet, die glamurös geschmuck sind. Der Boden ist mit wunderschönen Teppichen ausgelegt.

Die Hochzeitsgesellschaft wirft sich in Schale. Spa, Hairstyling, Make up, pompöse Kleider und viel Gold. 

Auch Maliha und ich waren beim Hairstyling. Warum die Friseuse das Bedürfnis hatte aus meinem bereits voluminösen Haar noch mehr Volumen zu machen bleibt mir ein Rätsel. Zum Glück konnte ich mir ein auffälliges Kleidungsstück leihen. Schnell merkte ich, dass pastellfarben und weiß der Trend sisnd. In meinem lila-pinken Kostum fühlte ich mich dann noch kostümierter. Aber halb so wild. Es waren alle glücklich und ich gewöhnte mich daran.

Als wir ankamen, erklärte ein Freund sogleich, dass gerade die Nekah Zeremonie abgehalten wird. An Nekah findet die eigentliche Trauung statt. Ein Imam fragt den Bräutigam, ob er die Braut zur Frau möchte. Die Braut ist zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht auf der Bühne. Sie zieht später in einem festlichen Zug zur Bühne.

Eine pakistanische Hochzeit wird mindestens 3 Tage gefeiert. In lândlicheren Gebietet dauert sie sogar manchmal bis zu zwei Wovhen. Eine Hochzeit besteht aus verschiedenen Zeremonien (functions):

- Mayon: Es wird eine Paste aus Wasser, Ôl und Kurkuma (Obtan) hergestellt. Gesicht, Hände und Füße der Braut werden damit eingerieben. Das Haar mit Ôl. Es reinigt und pflegt die Haut der Haut.

 

- Mehndi: An Mehndi wird viel getanzt, gesungen, musiziert und gegessen. Die Braut erhält an Armen und Füßen grazile Hennamuster. Es dient zum Schmuck. Traditionell wird Mehndi von Frauen und Männern getrennt gefeiert.Typische Tänze zu ehren der Braut und des Bräutigams werden einstudiert. Modern wird Mehndi gemeinsam gefeiert. Ein Choreograf studiert die Tânze ein. Eine Band oder Dj sorgt fur Musik.

 

- Nekhar: Trauung. Hier wir wird die Ehe vertraglich festgehalten. Offiziell kann das Paar jetzt zusammen leben und auch die zwei weiteren functions kônnen erst nach Nekah gefeiert werden.

Barat: Die Familie des Ehemanns bereitet der Frau ein festliches Mahl. Mit tanz und Musik als Begleitug.

 

- Velime: Die Frau verlässt ihr Elternhaus und der Mann heißt seine Frau bei sich zu Hause willkommen. Das Paar lebt ab jetzt gemeinsam.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0