Trauer in Thailand

Am 13. Oktober 2016 ist der König von Thailand  verstorben. Er war in Thailand hoch angesehen und wurde sehr verehrt, da er dem Land zum Wohlstand verholfen hat. Sein Tod kam für viele Thais sehr überraschend und war sehr schockierend für sie. Ich bin erst nach ca. zwei Wochen nach dem Tod des Königs nach Thailand gekommen, daher habe ich keine direkten Reaktionen erfahren.

 

Trotzdem ist der Tod des Königs ist deutlich im ganzen Land bemerkbar, so sind etwa alle öffentlichen Institutionen sind in Trauerfarben gehalten, das für uns bekannte schwarz und die buddhistische Trauerfarbe weis. Dazu gehören auch riesige, teilweise mit Blumengirlanden geschmückte Bildnisse des Königs, auch bei uns an der Schule. Für öffentliche Einrichtungen herrscht ein Jahr lang Trauer, was für mich im Klartext bedeutet, dass ich jeden Tag schwarz trage. Meine Betreuungslehrerin meinte, dass auch weis okay wäre, aber die allermeisten Frauen tragen einen schwarzen Rock und eine schwarze Bluse.

 

An der Schule hatten wir bis jetzt zwei Trauerfeiern für den verstorbenen König: eine wurde in schwarz abgehalten, während bei der anderen alle Beamten ihr hochformelle Uniform (weiß mit schwarzer Trauerbinde am Arm), in der sie nicht unterrichten dürfen, angezogen haben. Nicht-verbeamtete Kollegen haben schwarz getragen.

 

In der Öffentlichkeit herrscht drei Monate lang Trauer, die anfangs und vor allem auch in reicheren, städtischen Gegenden (Bangkok) recht strikt eingehalten wurde. Inzwischen ist es jedoch ein wenig lockerer geworden und es gibt die Variante, dass farbige Kleidung (oder nur ein farbiges Kleidungsstück) mit einer Trauer-Schärpe, die überall zu erwerben sind, kombiniert werden kann. Als Variationen gibt es T-Shirts, Ketten mit dem Bildnis des Königs, Armbänder mit Trauerinschrift sowie Broschen mit der thailändischen Nummer 9, die getragen werden können. In ärmeren ländlichen Gegenden, zum Beispiel in der Grenzregion des Drei-Pagoden-Passes wird farbige Kleidung getragen, da die Menschen nicht so viel Schwarzes besitzen oder es sich nicht leisten können.

 

Anbei ein Link zum Video der ersten Trauerfeier unserer Schule: https://youtu.be/Vxr7pm7sXD0

Kommentar schreiben

Kommentare: 0