Was mich so richtig, richtig nervt!

Um nicht immer nur alles in den Himmel zu loben kommt hier ein Beitrag, in dem ich mal Dampf ablasse: Was im Libanon völlig unmöglich ist, ist der verdammte, beknackte, unsinnige, vermaledeite Verkehr!!!

 

Alle Straßen und Gassen sind fast immer völlig verstopft mit Autos. Für jede Strecke muss man absurd viel Zeit einplanen, weil man eigentlich davon ausgehen kann, mindestens einmal im Stau zu stehen. Es gibt hier viel zu viele Autos, die Straßen sind schlecht und viel zu eng. Fahrer machen aus zweispurigen Straßen kurzerhand dreispurige, um sich ein paar Meter weiter nach vorne zu schieben, was natürlich nie hilft, sondern nur den Durchgang für Fußgänger erschwert.

 

Vor allem an heißen Tagen ist die Luft hier entsetzlich: Es stinkt so sehr nach Abgasen, dass es einem den Atem verschlägt. Wenn  man im Stau steht, würde man am liebsten aufs Atmen verzichten, um seiner armen Lunge den Smog zu ersparen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0